Suhler Auto-Meile lockte zum Bummeln, Schauen und Fachsimpeln in die City

Bei bestem Sommerwetter lockte am 4. und 5. Juli die Suhler Auto-Meile zum Besuch in die City. An beiden Tagen nutzten viele Suhler und Gäste der Stadt die lang ersehnte Möglichkeit, bei einer informativen und kurzweiligen Präsentation wie dieser, endlich mal wieder zu bummeln, zu schauen, zu fachsimpeln und unter Leute zu kommen.

An den Ständen von acht hiesigen Autohäusern konnten sich die Besucher auf dem Platz der Deutschen Einheit und dem Mühlplatz über aktuelle Trends und neueste Modelle des Automarktes informieren. Über 80 Fahrzeuge luden zum Besichtigen und Probesitzen ein. Komplettiert wurde die Autoschau von Informationen und Angeboten der Verkehrswacht Suhl e.V. zum Thema Sicherheit im Straßenverkehr, von einem Infostand des VfB 91 Suhl, von Moderation und Musik sowie Speis und Trank.

Nachdem es im Mai dieses Jahres aufgrund der Corona-Beschränkungen keine Genehmigung für die Auto-Meile in ihrer traditionellen Form gegeben hatte, holte die Suhler Stadtmarketing Initiative die allseits beliebte Autoschau nun in kleinerer, abgewandelter Form nach. Der gute Besucherzuspruch an beiden Tagen und das insgesamt zufriedene Resümee der Autohändler waren für den Stadtmarketing-Verein eine gute Bestätigung dafür, die Auto-Meile trotz der schwierigen Umstände durch die Corona-Pandemie auch in deren 20. Jubiläumsjahr auszurichten.

Bilder: Impressionen von der Auto-Meile auf dem Platz der Deutschen Einheit und dem Mühlplatz.
Fotos: Norbert Seidel

Am 4. und 5. Juli wird die Suhler Auto-Meile nachgeholt

Schauplatz sind diesmal der Platz der Deutschen Einheit und der Mühlplatz

Suhl. Zwei Monate später als ursprünglich geplant können die Suhler und die Gäste der Stadt über die Suhler Auto-Meile bummeln.

Die traditionsreiche und beliebte Fahrzeugschau, die Anfang Mai aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht stattfinden konnte, wird am kommenden Wochenende, dem 4. und 5. Juli, in abgewandelter Form nachgeholt. Schauplatz für den Showroom unter freiem Himmel sind diesmal der Platz der Deutschen Einheit und der Mühlplatz. An beiden Tagen lädt die Auto-Meile jeweils von 10 bis 17 Uhr zum Bummeln, Schauen und Fachsimpeln ein. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei.

An den Präsentationsständen von acht Suhler Autohäusern können sich die Besucher auf kurzem Wege über aktuelle Trends und neueste Modelle des Automarktes informieren. Insgesamt werden auf beiden Plätzen über 80 Fahrzeuge zum Besichtigen und Probesitzen ausgestellt sein. Die Vertreter der Autohäuser stehen den Interessenten dabei mit allen wichtigen Informationen beratend zur Seite.

Die Auto-Meile hält auch ein kleines, aber feines Rahmenprogramm bereit. Für eine fachkundige Moderation und Musik zur Umrahmung sorgt Jürgen Dietz. Die Verkehrswacht Suhl e.V. hält an ihrem Stand vielfältige Informationen und Angebote rund um die Sicherheit im Straßenverkehr bereit. Mit einem Versorgungs- und Infostand hat sich der VfB 91 Suhl angesagt. Hier wird es Crêpes und Kaffee, Fanartikel und auch die eine oder andere Begegnung mit Trainern und Volleyballspielerinnen des Vereins geben. An weiteren Versorgungsständen können sich die Besucher Bratwürste, Fisch und Eis schmecken lassen.

Die Auto-Meile wird wie gewohnt von der Suhler Stadtmarketing Initiative ausgerichtet. Als Organisator weist der Verein darauf hin, dass auf beiden Schauplätzen die Allgemeinen Regeln zum Schutz vor dem Corona-Virus gelten. Dies betrifft vor allem die Einhaltung der Abstandsregeln. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist für die Besucher nicht verpflichtend. Doch mit Blick auf das Probesitzen im Auto oder das intensive Fachgespräch mit den Autohändlern wird empfohlen, auf jeden Fall einen Mund-Nasen-Schutz mit dabeizuhaben. Für alle ihre Fragen können sich die Besucher an den Infopunkt des Organisators auf dem Platz der Deutschen Einheit wenden.